Stimmungsmacher im Bad

Sie sind hier: Startseite » Ambiente » Wohnen » Paulmann Licht

Paulmann Licht

Lichteffekte mit großer Wirkung:
Lichteffekte mit großer Wirkung: Die passende Beleuchtung kann im Bad buch-stäblich die Stimmung aufhellen. Foto: djd/Paulmann Licht

Amberg (djd|wro) - Die Beleuchtung prägt
entscheidend die Atmosphäre eines Raums.
Ganz besonders gilt das fürs Bad:
Statt einer nüchtern-funktionalen Nasszelle
wünscht man sich heute eine private Wellnessoase,
die am Morgen fit macht und am Abend wiederum
den passenden Rahmen für Entspannung bietet.
Vielseitige und energiesparende LED-Systeme
passen sich flexibel der jeweiligen
Tages- und Jahreszeit an.

LED-Beleuchtungen,
LED-Beleuchtungen, die zudem ihre Farbe ändern können, setzen besondere Licht-akzente - auch als indirekte Beleuchtung unter dem Waschtisch. Foto: djd/Paulmann Licht

Gutes Licht schützt vor Ausrutschern

Damit es etwa in der morgendlichen Eile nicht zu einem Ausrutscher kommt, ist als Basis eine gleichmäßige und gründliche Ausleuchtung des gesamten Badezimmers wichtig. Eine gute Lösung dafür stellen Ein- oder Aufbauleuchten dar. Ein Tipp: Die Zahl der Lichtquellen sollte man von der Größe des Raums, aber auch von der Farbe der Wände oder Fliesen abhängig machen. Für einen fröhlichen und munteren Start in den Morgen sorgt gutes Licht rund um den Spiegel. "Die Beleuchtungsquellen sollten links und rechts, je nach Größe des Spiegel auch oberhalb, angebracht sein und diffus leuchten", erläutert Viola Peine vom Leuchtenhersteller Paulmann.

Lichtstimmung nach Wunsch verändern

Reizvolle Effekte lassen sich zusätzlich mit LED-Stripes als indirekte Beleuchtung erzielen. Die spritzwassergeschützten Streifen sind ein vielseitiges Gestaltungsmittel
für das Bad. Sie lassen sich sowohl in der Lichtstimmung als auch in der Lichtintensität spielerisch variieren. Dabei gehe es nicht nur um die Helligkeit der Beleuchtung im Bad, erläutert Peine weiter: "Schöne Effekte werden auch durch das Spiel mit Farben er-
reicht." Am Morgen erinnern rotorange oder hellgelb leuchtende LED-Lichtleisten an den Sonnenaufgang. Und wenn nach einem stressigen Tag Entspannung gefragt ist, wirken kühle Blautöne der LED-Innenbeleuchtung beruhigend.

Unter www.paulmann.com gibt es viele weitere Tipps zur Lichtgestaltung im Bad. So lassen sich LED-Stripes auch für indirektes Licht nutzen. Entlang von Wänden, Schränken und der Decke verlegt, schaffen sie besondere Effekte im Wellnessbad.

Für eine Grundbeleuchtung im Bad
Für eine Grundbeleuchtung im Bad eignen sich Einbauleuchten in der Decke. Foto: djd/Paulmann Licht

Auf die Schutzarten achten

Gerade im Feuchtraum Bad kommt es darauf an, dass den Leuchten mögliches Spritz-
wasser oder Feuchtigkeit in der Raumluft nichts anhaben kann. Wichtig ist es daher, beim Kauf auf die sogenannten Schutzarten zu achten.

Hier gibt es wichtige Tipps dazu:

> Im Bereich der Badewanne oder Dusche müssen die Leuchten die Schutzart IP67 aufweisen. Damit sind sie wasserdicht bei zeitweiligem Untertauchen.
> Bei Flächen bis auf eine Höhe von rund 2,25 Metern rund um Dusche und Badewanne ist IP65 die richtige Schutzart.
> Für alle weiteren Fläche sind Leuchten mit der Schutzart IP44 eine gute Wahl, da sie spritzwassergeschützt sind.

Mehr Infos und ein erklärendes Video dazu gibt es unter www.paulmann.com

Für den guten Start in den Tag sorgt das richtige Licht am Spiegel. Es sollte links und rechts, je nach Größe des Spiegel auch oberhalb, angebracht sein und diffus leuchten. Foto: djd/Paulmann Licht Indirekt leuchtende LED-Stripes geben Bädern eine besondere Note. Foto: djd/Paulmann Licht LED-Lichtleisten lassen sich im Bad vielseitig einsetzen, um dem Raum einen unverwechselbaren Charakter zu verleihen. Foto: djd/Paulmann Licht


___________________________ Weitere Wirtschafts-Infos findet man auf diesen Seiten ______________________