Sie sind hier: Startseite » Business » Mobilität » BFFT

BFFT Italia

Gaimersheim/Crevalcore/Bologna (ots|wro) - Hightech zum Anfassen und Einblicke in die automobile Zukunft standen auf dem Programm des "Tech Day" von BFFT Italia. Am Freitag, den 22. September hatte der Techno-
logieentwickler an seinem Standort in Crevalcore bei Bologna seine Dependance für namhafte Kunden aus der Automobilindustrie geöffnet. "Gemeinsam mit den OEMs und ihren Zulieferern konnten wir einen Blick hinter die Kulissen von Forschung und Entwicklung werfen", erklärt Matteo Canella, CEO BFFT Italia. "Die Präsenta-
tionen, Ausstellungsobjekte und Demonstratoren rückten dazu eindrucksvoll insbesondere strategische Themen wie Infotainment- und Fahrerassistenzsysteme, Prüf- und Systemtechnik und deren Integration ins Fahrzeug in den Mittelpunkt."

BFFT Italia Srl Crevalcore. Bild: obs/BFFT Gesellschaft für Fahr-zeugtechnik mbH/BFFT Italia Srl

Anfang 2015 hatte der Technologieentwickler "BFFT Italia Srl" mit Sitz in Sant'Agata Bolognese gegründet. Schon im Herbst 2016 erfolgte die Erweiterung im knapp sieben Kilometer entfernten Crevalcore. In Norditalien und besonders im Umfeld der Metro-
polregion Bologna findet sich geballte Automobilkompetenz mit namhaften OEMs wie Lamborghini, Ferrari, Maserati, Ducati, Pagani und TIER I Unternehmen wie OPAC und ART. "Hier wollen wir mit der ganzen Erfahrung und der Expertise von BFFT ein Partner und Impulsgeber für die Technologieentwicklung und Innovationen der automobilen Zukunft sein", erklärt Markus Fichtner, CEO und Gründer von BFFT. Der "Tech Day" von BFFT Italia sei dabei ein "Schaufenster für Innovationen" und zugleich "ein hochkarätiges Expertenforum für den Ideen- und Gedankenaustausch" gewesen.

"Forschung & Entwicklung sind bei BFFT keine graue Theorie. Im Gegenteil. Beim Ersinnen und Ausprobieren von Zukunftstechno-
logien rund um die Digitalisierung, Vernetzung und E-Mobilität kommt es uns mit unseren Partnern aus der Automobilindustrie immer darauf an, die PS auch wirklich auf die Straße zu bringen", betont Fichtner. Dazu unterstütze BFFT, das rund 800 Mitarbeiter am Stammsitz in Gaimersheim bei Ingolstadt (Bayern) sowie in weiteren Büros in Deutschland, Italien und in den USA beschäftigt, seine Entwicklerteams bei Bedarf mit aller verfügbaren Expertise. "Know-how und Agilität machen am Ende den Unterschied im Wettlauf um die automobile Zukunft", ist Fichtner überzeugt. Davon hätten sich die Kunden beim "Tech Day" in Crevalcore selbst ein überaus facettenreiches Bild machen können.


_____________________ Weitere Wirtschafts-Infos, Shopping- & Verbraucher-Tipps findet man auf diesen Seiten ______________________

. . . Die Anzeige Shopping . | . DieAnzeige 2017 . | . Die Anzeige 2018 . | . Die Anzeige Info . . .